Blog
About

0
views
0
recommends
+1 Recommend
1 collections
    0
    shares
      • Record: found
      • Abstract: found
      • Article: found

      Einsatzhärten vs. Induktionshärten* : Beitrag zum Wirtschaftlichkeitsvergleich beim Wärmebehandeln von Zahnrädern

      Read this article at

      ScienceOpenPublisher
      Bookmark
          There is no author summary for this article yet. Authors can add summaries to their articles on ScienceOpen to make them more accessible to a non-specialist audience.

          Kurzfassung

          Mit der Einführung des induktiven SDF ®–Härteverfahrens vor etwa zehn Jahren ist es möglich geworden, profilierte Oberflächenstrukturen konturengetreu randschichtzuhärten. Das betrifft im Wesentlichen verzahnte Bauteile. Bei diesem Verfahren wird nur soviel Energie in die zu härtende Oberfläche induziert, wie zum Erreichen des Härtegefüges in der Randschicht nötig ist. Da dieses Härtevolumen klein gegenüber dem gesamten Querschnitt ist, bedeutet das einen entspre-chend geringen Energieaufwand im Vergleich z.B. zum Einsatzhärten, bei dem das gesamte Volumen längere Zeit auf Härtetemperatur gehalten werden muss. Um ein Durchwär-men zu vermeiden bzw. einen Wärmestau zu erzielen, ist eine hohe Leistungsdichte bei kurzer Einwirkzeit erforderlich. Das ermöglicht auch bei Einzelbehandlung einen hohen Werkstückdurchsatz. Die hierfür erforderliche Anlagentechnik ist ausgereift und in Fertigungsketten integrierbar.

          Abstract

          With the introduction of SDF ® hardening about ten years ago the induction hardening of complex shaped surfaces became possible. Especially for the production of gears and other toothed parts this method offers big benefits. With the SDF ® process the energy is only required to heat the real hardened surface in a thin layer. This volume is very small compared with the complete volume of the hardened part, which is necessary to heat and hold on temperature several hours in the classical carburizing process. The SDF ® technology requires a high power density in the surface and very short heating times, to be prevent the heat in the surface from thermal flow into the not treated area. So the method is perfectly useful for integration in line production with single part handling and low cycle times. Systems for process chain integration are available with up to 3 MW power.

          Related collections

          Most cited references 8

          • Record: found
          • Abstract: not found
          • Article: not found

          History of Induction Heating & Melting

           A Mühlbauer (2008)
            Bookmark
            • Record: found
            • Abstract: not found
            • Article: not found

            Das induktive Randschichthärten mit dem Zweifrequenz-Simultan-Verfahren (SDF-Verfahren) – Anwendung und Erfahrungen

             R Peter (2004)
              Bookmark
              • Record: found
              • Abstract: not found
              • Article: not found

              Einsatz induktiver Härteverfahren

                Bookmark

                Author and article information

                Journal
                htme
                HTM Journal of Heat Treatment and Materials
                Carl Hanser Verlag
                1867-2493
                2194-1831
                2009
                : 64
                : 2
                : 72-79
                Affiliations
                1 Eldec Schwenk Induction GmbH, Dornstetten
                2 Eldec Schwenk Induction GmbH, Dornstetten
                Author notes
                [*]

                Vorgetragen von H. Jehnert auf dem HK 2008, 54. Kolloquium für Wärmebehandlung, Werkstofftechnik, Fertigungs- und Verfahrenstechnik, 8.–10. Oktober 2008, in Wiesbaden.

                Article
                HT110014
                10.3139/105.110014
                © 2009, Carl Hanser Verlag, München
                Page count
                References: 12, Pages: 8
                Product
                Self URI (journal page): http://www.hanser-elibrary.com/loi/htme
                Categories
                Fachbeiträge/Technical Contributions

                Comments

                Comment on this article