Blog
About

3
views
0
recommends
+1 Recommend
1 collections
    0
    shares
      • Record: found
      • Abstract: found
      • Article: found

      Nachweis von Anrissen in der Randzone von Hochleistungsbauteilen mit Wirbelstromtechnik und induktiv angeregter Thermografie

      Read this article at

      ScienceOpenPublisher
      Bookmark
          There is no author summary for this article yet. Authors can add summaries to their articles on ScienceOpen to make them more accessible to a non-specialist audience.

          Kurzfassung

          Die hohen Anforderungen, die an Hochleistungsbauteile gestellt werden, erfordern prozessbegleitend zunehmend den Einsatz zerstörungsfreier Prüftechniken, um zu einer Qualitätssicherung in der Fertigung zu kommen. Zur Inline-Fehlerprüfung von randzonenvergüteten Bauteilen wurden spezielle Wirbelstrom-Scantechniken und Thermografieverfahren mit kurzzeitiger induktiver Anregung entwickelt und eingesetzt.

          Entwickelt wurden eine spezielle Wirbelstromsonde zur Einzelzahn-Fehlerprüfung schrägverzahnter Zahnräder und eine an die Bauteilgeometrie angepasste Wirbelstrom-Scantechnik zum Nachweis von Schmiedefehlern, Härte- und Ermüdungsrissen im Stirnflächen-, Wellen- und Zahnkranzbereich. Zur Schadensfrüherkennung unter Betriebsbedingungen wurde eine Wirbelstromtechnik entwickelt und eingesetzt, mit der eine Riss- und Grübchenbildung unter Umlaufbedingungen empfindlich nachgewiesen und in seiner Entwicklung verfolgt werden kann.

          Als eine neue bildgebende Technologie zur schnellen Fehlerprüfung der Randzone profilierter Bauteile wurde ein Thermografieverfahren mit kurzzeitiger induktiver Anregung entwickelt. Unter optimierten Prüfparametern werden Oberflächenfehler in der Randzone profilierter Bauteile mit einer hohen Fehlerempfindlichkeit und Fehlerauflösung bildhaft in ihrem Verlauf nachgewiesen.

          Abstract

          The stringent specifications, which are placed on high performance components, increasingly require the application of non-destructive testing technology to accompany the process in order to achieve quality assurance in manufacturing. For inline defect-testing of components’ heat treated edge regions, specific eddy-current scanning technology and pulse induction activated thermography was developed and applied.

          A special eddy-current probe was developed for defect-testing single teeth of helical gears. An eddy-current scanning technology adapted to the component geometry was also developed for detecting forging defects, quenching and fatigue cracks in the gear flank, shaft and gear ring regions. For the early detection of failures under operating conditions, an eddy-current technology was developed and implemented. The formation of cracks and pitting subject to rotating conditions can be sensitively detected and tracked during their development.

          Using pulse induction, an active thermographic procedure was developed as a new imaging technology for the rapid defect-testing of profiled components’ edge regions. Utilising optimised testing parameters, surface defects in the edge region of profiled components are pictorially detected with a high defect sensitivity and resolution during their development.

          Related collections

          Most cited references 14

          • Record: found
          • Abstract: not found
          • Article: not found

          Automatische Rissprüfung mit induktiv angeregter Thermografie

           V. Carl,  G. Zenzinger (2005)
            Bookmark
            • Record: found
            • Abstract: not found
            • Article: not found

            Magnetische und magnetinduktive Werkstoffprüfung

              Bookmark
              • Record: found
              • Abstract: not found
              • Article: not found

              Untersuchungen zu aktiven thermographischen Prüfmethoden zur Absicherung von Hochleistungsfertigungsverfahren-Ergebnisse eines BMBF-Projektes

               N. Brauer (2005)
                Bookmark

                Author and article information

                Journal
                htme
                HTM Härtereitechnische Mitteilungen
                Carl Hanser Verlag
                0341-101X
                2194-1831
                2008
                : 63
                : 5
                : 284-297
                Affiliations
                1 Institut für Werkstoffkunde, Leibniz Universität Hannover
                Article
                HT100469
                10.3139/105.100469
                © 2008, Carl Hanser Verlag, München
                Page count
                References: 24, Pages: 14
                Product
                Self URI (journal page): http://www.hanser-elibrary.com/loi/htme
                Categories
                Fachbeiträge/Technical Contributions

                Comments

                Comment on this article