Blog
About

8
views
0
recommends
+1 Recommend
1 collections
    0
    shares
      • Record: found
      • Abstract: found
      • Article: found

      Der Einsatz von Trinknahrung ist wirksam, zweckmäßig und wirtschaftlich

      1 , 2 , 3

      Therapeutische Umschau

      Hogrefe AG, Bern

      Read this article at

      ScienceOpenPublisher
      Bookmark
          There is no author summary for this article yet. Authors can add summaries to their articles on ScienceOpen to make them more accessible to a non-specialist audience.

          Abstract

          Zahlreiche Studien haben gezeigt, dass die medizinisch indizierte Gabe von Trinknahrung eine kostengünstige und effektive Maßnahme ist, um die Nahrungszufuhr zu steigern. Insbesondere akut kranke, ältere polymorbide internistische und chirurgische Patienten profitieren in hohem Maße von Trinknahrung. Im Juli 2012 hat das Eidgenössische Departement des Innern (EDI) die Verabreichung von Trinknahrung als wirksam, zweckmäßig und wirtschaftlich anerkannt und die Kostenübernahme gesetzlich neu geregelt. Die Kosten werden von der Grundversicherung übernommen, falls eine definierte medizinische Indikation gemäß Richtlinie der GESKES (Gesellschaft für Klinische Ernährung Schweiz) und eine Mangelernährung oder ein hohes Risiko für eine Mangelernährung bestehen und vom Arzt ausgewiesen wird.

          Abstract

          Numerous studies have shown that medically indicated sip feeding is an effective and cost-saving mean to combat malnutrition. Particularly, acutely ill, elderly, polymorbid internal and surgical patients benefit from sip feeding. In Switzerland, the reimbursement of medically indicated sip feeding at home by the compulsory health insurance is critically important for the good of the patient and cost optimization. This is particularly true in the longer-term considering the demographic trends in Switzerland with an important increase of the elderly population. Therefore, the reimbursement of sip feeding was requested from the Federal Department of Home Affairs – with success. Since July 2012, medically indicated sip feeding at home is covered by the compulsory health insurance provided that a medical diagnosis according to the strict and well-defined guidelines from the Society for Clinical Nutrition Switzerland (SSCN) is given.

          Related collections

          Author and article information

          Journal
          tum
          122284
          Therapeutische Umschau
          Hogrefe AG, Bern
          0040-5930
          1664-2864
          1 March 2014
          25 February 2014
          : 71
          : 3 ( otherID: K56L44T007H7 )
          : 149-153
          Affiliations
          [ 1 ] Departement Medizin, Kantonsspital Winterthur
          [ 2 ] Departement Medizin, Kantonsspital Winterthur und Gesellschaft für Klinische Ernährung Schweiz (GESKES)
          [ 3 ] Departement Medizin, Kantonsspital Winterthur und Gesellschaft für Klinische Ernährung Schweiz (GESKES)
          Article
          D48730388812U277
          10.1024/0040-5930/a000496
          Product
          Self URI (journal-page): https://econtent.hogrefe.com/loi/tum
          Categories
          Übersichtsarbeit

          Comments

          Comment on this article