Blog
About

1
views
0
recommends
+1 Recommend
1 collections
    0
    shares
      • Record: found
      • Abstract: found
      • Article: found

      Einfluss der Bauteilgeometrie auf das Entstehen von Verzug beim Wärmebehandeln

      Read this article at

      ScienceOpenPublisher
      Bookmark
          There is no author summary for this article yet. Authors can add summaries to their articles on ScienceOpen to make them more accessible to a non-specialist audience.

          Kurzfassung

          In der vorliegenden Arbeit wurde das Verzugsverhalten einer komplexen Kraftfahrzeugkomponente untersucht. Dabei stellte sich die Bauteilgeometrie als dominierender verzugsbeeinflussender Faktor heraus. Darüber hinaus wurde erörtert, was die Bauteilgeometrie zum Träger von Verzugspotenzial macht. Abschließend wurde an einfachen Leistengeometrien gezeigt, wie sich der Wärmebehandlungsverzug eines Bauteils durch gezielte Geometriemodifikationen reduzieren lässt.

          Abstract

          In the current work the distortion behavior of a complex automotive component was investigated. It turned out that the part geometry was the dominant influencing factor. Furthermore it was discussed what makes the part geometry an important carrier of distortion potential. Finally it was investigated on barlike samples how distortion can be reduced by specific modifications of the part geometry.

          Related collections

          Most cited references 4

          • Record: found
          • Abstract: not found
          • Article: not found

          “Distortion Engineering” – Verzugsbeherrschung in der Fertigung

            Bookmark
            • Record: found
            • Abstract: not found
            • Article: not found

            Review of thermal conductance models for joints incorporating enhancement materials

              Bookmark
              • Record: found
              • Abstract: not found
              • Article: not found

              Numerische Simulation der Aufkohlung von Stahl unter Berücksichtigung der Bauteilgeometrie

                Bookmark

                Author and article information

                Journal
                htmd
                HTM Härtereitechnische Mitteilungen
                Carl Hanser Verlag
                0341-101X
                2194-1831
                2007
                : 62
                : 5
                : 216-220
                Author notes

                Dipl.-Ing. Christian Andersch, geb. 1977, studierte an der TU München Maschinenbau. Von 2004 bis 2006 arbeitete er für die Robert Bosch GmbH in der Gruppe Wärmebehandlung Metalle des Zentralbereichs Forschung und Vorausentwicklung.

                Dr.-Ing. Jochen Schwarzer, geb. 1973, studierte an der Universität Karlsruhe (TH) Maschinenbau. Dort promovierte er 2002 im Anschluss an eine Tätigkeit als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Werkstoffkunde I. In 2003 erfolgte der Wechsel zur Robert Bosch GmbH. Dort leitet er im Zentralbereich Forschung und Vorausentwicklung die Gruppe Wärmebehandlung Metalle.

                Prof. Dr.-Ing. Klaus-Dieter Thoben, geb. 1957, studierte Maschinenbau an der Universität Braunschweig. Im Jahr 2001 habilitierte er sich im Fachgebiet Produktionssystematik/Produktionssysteme und wurde 2002 auf die Professur für “Informationstechnische Anwendungen in der Produktionstechnik” im Fachbereich Produktionstechnik an der Universität Bremen berufen. Am Bremer Institut für Betriebstechnik und angewandte Arbeitswissenschaft (BIBA) an der Universität Bremen ist er Leiter des Forschungsbereichs “Informations- und kommunikationstechnische Anwendungen in der Produktion”. Im Rahmen des SFB 570 ist er Teilprojektleiter des Projektes B5.

                Prof. Dr.-Ing. Franz Hoffmann, geb. 1950, studierte Maschinenbau an der Universität Karlsruhe. Er ist seit 1975 in der Stiftung Institut für Werkstofftechnik in Bremen tätig und leitet dort die Abteilung Wärmebehandlung.

                Prof. Dr. Ing. Hans-Werner Zoch, geb. 1953, studierte Allg. Maschinenbau an der Technischen Hochschule Darmstadt und promovierte im Fachbereich Produktionstechnik der Universität Bremen. Von 1980 bis 2000 war er bei der FAG Kugelfischer Georg Schäfer AG, Schweinfurt tätig, von 2001 bis 2003 als Geschäftsführer der Neue Materialien Bayreuth GmbH. Seit 2004 ist er Professor für Werkstofftechnik/Metalle im Fachbereich Produktionstechnik der Universität Bremen, Geschäftsführender Direktor der Stiftung Institut für Werkstofftechnik und Sprecher des SFB 570 “Distortion Engineering”.

                Vortrag gehalten von C. Andersch auf dem HK 2006, 62. Kolloquium für Wärmebehandlung, Werkstofftechnik, Fertigungs- und Verfahrenstechnik, 11.-13. Oktober 2006 in Wiesbaden; der Beitrag wurde ausgewählt für den Riebensahm-Preis 2006.

                Article
                HT100428
                10.3139/105.100428
                © 2007, Carl Hanser Verlag, München
                Page count
                References: 7, Pages: 5
                Product
                Self URI (journal page): http://www.hanser-elibrary.com/loi/htme
                Categories
                Fachbeiträge/Technical Contributions

                Comments

                Comment on this article