38
views
0
recommends
+1 Recommend
0 collections
    0
    shares
      • Record: found
      • Abstract: found
      • Article: not found

      Psychische Erschöpfung in sozialen Interaktionsberufen von 2006 bis 2018 : Ein Vergleich der Bereiche Pflege, frühkindliche Bildung, Schule, Soziale Arbeit und Polizei Translated title: Mental exhaustion in social interaction professions from 2006 to 2018 : A comparison of the areas of care, early childhood education, school, social work, and the police

      research-article

      Read this article at

      ScienceOpenPublisherPMC
      Bookmark
          There is no author summary for this article yet. Authors can add summaries to their articles on ScienceOpen to make them more accessible to a non-specialist audience.

          Abstract

          Hintergrund

          Aktuelle Gesundheitsreporte weisen auf eine erhöhte Rate an psychischen Erkrankungen bei den Beschäftigten in sozialen Interaktionsberufen hin. Dies spiegelt die hohen psychosozialen Anforderungen in diesen Arbeitsfeldern wider. Vor dem Hintergrund der gesellschaftlichen Bedeutung dieser Berufe fehlen vergleichende Zahlen zur Einordnung und Signifikanz der psychischen Erschöpfung bei Beschäftigten in diesen Bereichen.

          Fragestellung

          Die Studie untersucht die psychische Erschöpfung bei Beschäftigten in den Arbeitsfeldern der Pflege, frühkindlichen Bildung, Schule, Soziale Arbeit und Polizei im Vergleich zu anderen Beschäftigten im zeitlichen Verlauf und unter Differenzierung des Geschlechts.

          Material und Methoden

          Die psychische Erschöpfung wird statistisch mit Hilfe eines etablierten Index und uni- und bivariaten Analysen analysiert. Genutzt werden die Daten der vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) und der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) durchgeführte „BIBB/BAuA-Erwerbstätigenbefragungen – Arbeit und Beruf im Wandel, Erwerb und Verwertung beruflicher Qualifikationen“ von 2006, 2012 und 2018.

          Ergebnisse

          Die psychische Erschöpfung ist in allen sozialen Interaktionsberufen höher als bei anderen Beschäftigten. Am höchsten ist sie in den Pflegeberufen gefolgt von Erziehungspersonal, Lehrpersonal, Polizei und Beschäftigten der Sozialen Arbeit. In der Mehrheit der Berufe stieg die psychische Erschöpfung im Erhebungszeitraum von 2006 bis 2018 an.

          Diskussion

          Die Belastungssituation hat bei Beschäftigten in den sozialen Interaktionsberufen in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Maßnahmen zur Behebung der strukturellen Defizite und gesundheitsfördernde Maßnahmen sind notwendig um die Gesundheitssituation zu stabilisieren.

          Translated abstract

          Background

          Current health reports indicate an increased rate of mental illness among employees in social interaction professions. This reflects the high psychosocial demands in these fields of work. Against the background of the social significance of these professions, there are no comparative figures on the classification and significance of mental exhaustion among those in employment in these areas.

          Objectives

          The study examines the psychological exhaustion among employees in the areas of care, early childhood education, schools, social work, and the police with other employees over time and in a gender comparison.

          Materials and methods

          Mental exhaustion is statistically analyzed using an established index and univariate and bivariate analyzes. The BIBB/BAuA Employee Surveys—Work and Career in Transition, Acquisition and Exploitation of Professional Qualifications from 2006, 2012, and 2018 are used by the Federal Institute for Vocational Education and Training (BIBB) and the Federal Institute for Occupational Safety and Health (BAuA).

          Results

          Mental exhaustion is higher in all socially interactive occupations than in other workers. It is highest in the care professions, followed by educational staff, teaching staff, police, and social workers. In the majority of occupations, mental exhaustion increased in the survey period from 2006 to 2018.

          Discussion

          The results show that the burden in personal service occupations has increased considerably in recent years. Measures to remedy the structural deficits and health-promoting measures are necessary to stabilize the health situation of the employees.

          Related collections

          Most cited references21

          • Record: found
          • Abstract: not found
          • Article: not found

          Emotional Labor: Regulating Emotions for a Wage

            Bookmark
            • Record: found
            • Abstract: not found
            • Book: not found

            Arbeitswissenschaftliche Beurteilung der Belastung und Beanspruchung an unterschiedlichen industriellen Arbeitsplätzen

              Bookmark
              • Record: found
              • Abstract: not found
              • Book: not found

              Situationsanalyse

                Bookmark

                Author and article information

                Contributors
                bauknecht@hs-koblenz.de
                wesselborg@fliedner-fachhochschule.de
                Journal
                Präv Gesundheitsf
                Pra¨vention Und Gesundheitsfo¨rderung
                Springer Berlin Heidelberg (Berlin/Heidelberg )
                1861-6755
                1861-6763
                14 July 2021
                : 1-8
                Affiliations
                [1 ]GRID grid.440950.c, ISNI 0000 0001 2034 0967, Hochschule Koblenz, ; Konrad-Zuse-Straße 1, 56075 Koblenz, Deutschland
                [2 ]GRID grid.466458.d, Fliedner Fachhochschule, ; Alte Landstr. 189, 40589 Düsseldorf, Deutschland
                Article
                879
                10.1007/s11553-021-00879-0
                8279031
                eafc8123-32e1-40e5-ba90-bfaec059f9b4
                © Springer-Verlag GmbH Germany, part of Springer Nature 2021

                This article is made available via the PMC Open Access Subset for unrestricted research re-use and secondary analysis in any form or by any means with acknowledgement of the original source. These permissions are granted for the duration of the World Health Organization (WHO) declaration of COVID-19 as a global pandemic.

                History
                : 26 January 2021
                : 11 June 2021
                Categories
                Originalarbeit

                systemrelevante berufe,psychosoziale anforderungen,anstieg der erschöpfung,psychische gesundheit,beschäftigungsfähigkeit,increased exhaustion,systemically relevant professions,psychosocial requirements,mental health,employability

                Comments

                Comment on this article